North American (C.C.F.) Harvard Mk.IV D-FXXX

Die North American AT-6 ist hinlänglich bekannt, weniger bekannt ist aber die Geschichte dieses "advanced trainers" (AT) in Deutschland.

AT-6 D-FXXX 2012-03-2311

Begonnen hat die Geschichte der Harvard in Deutschland bereits am 01. Juli 1955. Die North American AT-6 wurde in großer Stückzahl gebaut und einer der Lizenznehmer war die Canadian Car & Foundry. Die C.C.F. produzierte Anfang der 50er Jahre 270 Exemplare des Trainingsflugzeuges. Die genaue Bezeichnung lautete C.C.F. Harvard Mk.IV . Die Harvard Mk.IV entsprach der North American AT-6 G.

Was hat das nun alles mit Deutschland zu tun ? Nun in der damals jungen Bundeswehr fand eben die C.C.F. Harvard Mk.IV seinen Einsatz. Im Jahre 1956 wurden die Flugzeuge offiziell an die Bundeswehr übergeben und dienten in der Flugzeugführerschule "A" in Landsberg. Das Flugzug wurde zur Grundschule der angehenden Jet-Piloten genutzt. Die Bundeswehr, genauer die Luftwaffe erwarb 135 Flugzeuge zum symbolischen Preis von 1$ / Stück.

Dieser historische Hintergrund war der Hauptgrund zum Erwerb dieses wunderschönen Flugzeuges. Unser Auftrag war eine entsprechende AT-6, genauer eben eine C.C.F. Harvard Mk.IV zu beschaffen und hier flugfertig aufzubereiten. Originale Harvard Mk.IV sind recht selten, aber wir sind Dank unserer Kontakte in den USA fündig geworden und haben das perfekte Flugzeug für unseren Kunden gefunden.

Der Vorbesitzer war kein geringerer als Bob Hannah, die Abwicklung des Transportes oblag Bruce Lockwood aus Tehachapi/Ca..Das Flugzeug wurde in unserer Werft aufbereitet und in Deutschland mit der Kennung D-FXXX zugelassen.

Allzeit Guten Flug

 

Sie suchen eine North American AT-6? Kein Problem, wir beschaffen Ihnen das optimale Flugzeug nach Ihren Wünschen, egal ob Restaurierungsbasis oder flugfertiges Top-Exemplar. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir klären dann die Details.

LogoMeiermotors170width