WACO YMF-5D

 

 

WACO - der Name zaubert ein Lächeln ins Gesicht, ist er doch Sinnbild für wunderschöne Doppeldecker aus den 30er Jahren.

Waco 2015 05 085

WACO steht für Weaver-Aircraft-Company-Ohio. 1928 wurde das Unternehmen in WACO Aircraft Company umbenannt. Gegründet wurde WACO um 1919 von Clayton Brukner, Elwood Junkin und den "Barnstormern" (also Kunstflugpiloten) Charley Meyers und George Weaver. Produziert wurden bis 1947 etwa 4.000 Flugzeuge, zumeist Doppeldecker. WACO fertigte im Zweiten Weltkrieg auch Lastensegler, sowie ab 1930 zivile Segelflugzeuge. Die letzte Kreation war die "Aristocraft", ein 4-sitziger Hochdecker. Das Projekt kam aber nicht richtig zum Laufen und die Produktion wurde trotz voller Auftragsbücher eingestellt. Auch Pläne in den 60ern Lizenzproduktion von Sportflugzeugen aufzubauen, wurden wieder verworfen. Geplant war übrigens unter anderen die Lizenproduktion der Frati-Konstruktion Siai Marchetti SF.260.

Die bekanntetste Produktiosnsserie dürfte wohl die sogenannte F-Series gewesen sein. Die F-series, Doppeldecker, erlebten ihre Blütezeit in den 30er und 40er Jahren. Ausgerüstet waren die beliebten Flugzeuge anfangs mit einem Scarab 110 PS Sternmotor (RNF series). Neben den Scarab Aggregate wurden auch Kinner- , Jacobs- und Continental-Sternmotoren verbaut. Die Leistungsausbeute reichte hierbei von 100 PS (KNF series) bis hin zu sportlichen 285 PS mit Jacobs-Aggregaten als ZPF-6 und ZPF-7. Das Produktionsende der F-Doppeldecker war nach 600 Stück im Jahr 1947 erreicht. Viele dieser F-Series fliegen heute noch, gepflegt und gehegt von Enthusiasten.

Das YMF-Modell aus dem Jahr 1934 wurde Ende der 80er Jahre durch WACO Classic Aircraft (Michigan) wieder neu aufgelegt. Die Typbezeichnung lautet nun YMF-5 series. Vom Produktionsbeginn im Jahr 1986 bis heute wurden über 100 Stück speziell nach Kundenwunsch gefertigte Doppeldecker erstellt. Das dreisitzige Flugzeug ist nun mit modernster Avionik ausgerüstet, hat einen etwas geräumigeren, längeren Rumpf, ein größeres Leitwerk, überhaupt wurde das ganze airframe strukturell überarbeitet.

 

Zum Verkauf steht hier die Waco YMF-5D D-EALM aus dem Jahr 2010.

Im Vergleich zur Waco YMF-5C wurde die Version "D" wesentlich verbessert. So erhielt das Flugzeug den einen 300PS Motor (Jacobs R755-A2) mit einer 1.400 Stunden TBO, verbunden mit dem JPI EDM 930-7 Instrumentensatz.Der Neupreis des Flugzeuges lag bei rund 700.000 USD

Waco F5C D EALM5

Das Ölkühlungssystem wurde überarbeitet und bietet dadurch eine verbesserte Kühlleistung. Im gleichen Zug wurde das Ölfiltersystem verbessert, welches nun eine Halbierung der Wechselintervalle möglich macht (50 statt 25h). 

Auch die Innenaustattung erfuhr Verbesserungen, so wurde mit der "D" die Lederauststtung zum Serienstandard

Waco 2015 05 0812

Zum Wohlergehen des Piloten und auch der Passagiere wurde der Lüftung und Heizung verbessert. Durch veränderte Abschottungen zum Motorraum ist es nun im vorderen Cockpit wesentlich angenehmer, auch die verbesserte Heizungsanlage erhöht den "Wohlfühlfaktor" in kälteren Jahreszeiten. So verfügt die D-EALM über Heizungsanlagen für das vordere und auch hintere Cockpit. Die Pedalerie ist natürlich verstellbar.

Waco 2015 05 0811 Waco 2015 05 083

Specs

DIMENSIONS

Wing Span, upper 30 ft 0 in (9.14 m)
Wing Span, lower 26 ft 10 in (8.18 m)
Length, overall 23 ft 10 in (7.26 m)
Height, overall 8 ft 6 in (2.59 m)

WEIGHTS & LOADINGS

Basic Empty Weight 1985 lb (900 kg) 2050 lb typically equipped
Baggage Capacity 100 lb (45 kg)
Gross Weight 2950 lb (1338 kg)
Useful Load 965 lb (438 kg) max

PERFORMANCE

Never-exceed speed 214 mph (186 kt)
Cruise speed 122 mph (105 kt)
Stall Speed, power off 59 mph (51 kt)
Fuel Standard - 48 US gal (182 litres)
Optional Long Range Tanks - 72 US gal (273 litres)
Fuel Consumption 15 US gal/hr
G limits +5.2 / -2.1 @ 2950 lb.

a piece of art 

Motorverkleidung - poliertes Aluminium  / Dreifarb-Lackierung

Waco 2015 05 087

Das Flugzeug wurde in der MeierMotors GmbH Werft montiert und einer umfangreichen Kontrolle unterzogen. Natürlich erhielt dieser herrliche Doppeldecker einer Deutsche Zulassung.

Waco F5C D EALM1

Hamilton Standard CS Propeller

Waco F5C D EALM7

 

Das Flugzeug mit der Deutschen Registrierung D-EALM, erbaut im Jahr 2010, hat nur 160 Stunden auf dem Airframe. Die WACO ist mit sog. "long range"-Tanks ausgerüstet und verfügt auch über eine "smoke"-Anlage.

Avionics (US IFR-Austattung)

  • Garmin GNS430
  • Garmin SL40
  • Garmin GTX330
  • Garmin GMA340
  • JPI EDM930
  • Garmin GPS996 ADSB
  • Front Cockpit Garmin 496

 

Hier ein Bilderreigen aus dem Jahr 2015 - Testläufe und Einstellarbeiten; aus Wartungsgründen ohne die wunderbare Aluminium-Motorhaube

 

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit Herrn Achim Meier auf

mail to achim (at) meiermotors.com / cellphone 0049-175-5216889

 
MeierMotors GmbH
Freiburger Str. 13
79427 Eschbach
 

 

LogoMeiermotors170width