North American T-28 Trojan

North American T-28 A Fennec - Serial 51-3647 

Die im Januar 2018 in die Werft gelieferte T-28 wurde mit der construction number 174-184 bei North American gebaut und nach dem aktiven US-Dienst im Jahr 1959 an die Armée de l`Air als "Fennec" ausgeliefert. Die französischen Streitkräfte verkauften die "Fennec No29" 1966 an die argentinische "ARMADA". Anfang der 80er Jahre taucht das Flugzeug mit der zivilen Kennung N992CA bei Courtesy Aircraft /Illinois wieder auf. Dort verblieb die Fennec bis 1984. Jacques Lacombe erwarb den Trainer und verbrachte die T-28 nach Quebec. Das mit der kanadischen Registrierung C-GLPM verblieb bis 1988 in dessen Eigentum und wurde dann wieder in die USA verkauft. Joseph F. Ware behielt die mit N28FE registrierte Maschine bis 1992. 1995 ereilte das Flugzeug eine "wheels up landing" und blieb bis 1999 bei Nelson Hattaway in Georgia. Die T-28 taucht wieder 2008 auf und zwar in Südafrika. Willy Tschopp registrierte dort den Trainer mit der Zulassung ZU-FAA. Das Flugzeug wurde augenscheinlich wenig geflogen und fiel in einen "Dornröschenschlaf". 

Durch die weniger exzessive Nutzung hat das airframe im Vergleich zu den meisten T-28 relativ wenig Flugstunden auf der Uhr, bietet als eine hervorragende Basis für eine grundlegende Restaurierung. Es ist natürlich einiges zu tun, aber so eine Chance kann man sich nicht entgehen lassen.

Das Projekt steht als Restaurieungsobjekt zum "Verkauf". In Zusammenarbeit mit dem dann neuen Eigentümer wird das Flugzeug in der Werft nach den individuellen Wünschen des Enthusiasten neu aufgebaut. Eine wirklich seltene Chance als Eigentümer von Beginn an bei der Restaurierung mitzuwirken und eigene Ideen und Wünsche einfliessen zu lassen. 

Nähere Information über Herrn Achim Meier

NAA T 28 Projekt 2018 01 2650

 

The T-28 delivered to the MeierMotors facility in January 2018, was built at North American with the construction number 174-184 and handed over to the Armée de l`Air as "Fennec" after the active US service in 1959. The French armed forces sold the "Fennec No29" in 1966 to the Argentine "ARMADA". At the beginning of the 80s, the plane with the civil registration number N992CA reappeared at Courtesy Aircraft / Illinois. There remained the Fennec until 1984. Jacques Lacombe acquired the trainer and ferried the T -28 to Quebec. The Trojan with the Canadian registration C-GLPM remained until 1988 in his property and was then sold back to the US. Joseph F. Ware who kept the N28FE registered warbird until 1992. In 1995, the plane had a "wheels up landing" and remained with Nelson Hattaway in Georgia until 1999. The T-28 reappears in 2008 in South Africa. Willy Tschopp registered there the trainer with the admission ZU-FAA. The plane was flown not often and remained there as "Sleeping Beauty".

Due to its less excessive use, the airframe has relatively few hours of flight time on the clock compared to most T-28s, providing an excellent basis for a thorough restoration. Of course there is a lot to do, but you do not want to miss out on this opportunity.

The project is a restoration object "for sale". In cooperation with the then new owner, the aircraft is rebuilt in the MeierMotors shop according to the individual wishes of the enthusiast. A very rare chance for a new owner to participate from the beginning of the restoration and to incorporate your own ideas and wishes.

For further information just call Mr. Achim Meier

 

 

 

********